AGB | Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Anmeldung

    •    Sonderabfälle müssen online auf www.resdag.ch oder mit dem Antragsformular an gemeldet werden.

          Die Deponie besitzt eine Empfängerbewilligung für Sonderabfälle (Betriebs-Nr. 000000000000). Die bewilligten VeVa-Abfall-

          codes sind unter den Betriebsdaten der Deponie auf www.veva-online.ch und auf www.resdag.ch aufgeführt.

    •    Der Antrag wird am gleichen Tag oder spätestens bis zum nächsten Arbeitstag bearbeitet. Der Betriebsleiter entscheidet, ob

          der Abfall angenommen werden kann und stellt dem Kunden eine nummerierte Abnahmebestätigung aus.

    •    Materialien müssen für eine Anlieferung am Folgetag bis spätestens um 12.00 Uhr des Vortags angemeldet werden.

  • Deklaration

    •    Das zu deponierende Material ist vom Kunden aussagekräftig und wahrheitsgetreu zu deklarieren.

    •    Sonderabfälle können nur mit einem gültigen VeVa-Begleitschein angenommen werde. Der Ausdruck kann auch über

          www.veva-online.ch ausgefüllt werden. Der Ausdruck in dreifacher Ausführung oder ein von Hand ausgefüllter Begleitschein

          muss unterschrieben dem Transporteur mitgegeben werden.

    •    Der Kunden haftet in jedem Fall für die korrekte Deklaration des angelieferten Materials. Abfälle, welche ungenau, unvoll-

          ständig oder falsch deklariert sind, können zurückgewiesen werden. Ausserdem haftet der Kunde für direkte und

          indirekte Schäden, inkl. Folgekosten, die aufgrund nicht sachgemässer Deklaration entstanden sind.

    •    Falls seitens der resdag Zweifel an einer (möglichen) Lieferung bestehen, kann die Lieferung mit einer Begründung abgelehnt

          werden. Falls das Material bereits abgeladen wurde, kann der Aufwand für die entstandenen Umtriebe dem Abfallgeber in

          Rechnung gestellt werden.

  • Laboranalysen

    •    Bei Sonderabfällen muss der Kunde mit Laboranalysen nachweisen, dass das Material die Grenzwerte der Deponie und die

          Bestimmungen der TVA einhält.

    •    Der Betriebsleiter ist berechtigt, im Zweifelsfall ergänzende Analysen anzuordnen.

    •    Die Analysekosten gehen zu Lasten es Kunden. Ebenso die Kosten nachträglicher Analysen von falsch oder unvollständig

          deklarierten Materialien.

    •    Zur Qualitätskontrolle werden auf Kosten der resdag Stichproben genommen.

  • Abrechnung und Zahlungsbedingungen

    •    Die Abrechnung erfolgt nach Waagscheinen (Abrechnung nach Gewicht). Der Kunden akzeptiert den Waagschein der amtlich

          geeichten Waage der resdag als Beleg für die Materiallieferung.

    •    Die Preise verstehen sich gemäss offiziell gültiger Preisliste der resdag oder vertraglichen Abmachungen zwischen der resdag

          und der liefernden Partei. Allfällige Preisänderungen bleiben vorbehalten.

    •    Die Zahlungskonditionen lauten 30 Tage rein netto nach der Erhalt der Rechnung. Der Deponiemeister und der Betriebsleiter

          können eine Barzahlung verlangen.

  • Gerichtsstand

    •    Gerichtsstand ist St. Gallen.

 

KONTAKT

IMPRESSUM

 

 

resdag Ressourcen und Deponien AG

Teufenerstrasse 3 . CH-9000 St. Gallen

T +41 (0)71 227 60 70 . F +41 (0)71 227 60 71

info@resdag.ch

 

copyright by resdag 2013 . powered by troisidesign